Irischer Katholik oder tschechischer Jude? John Kerrys jüdische Wurzeln

Von Lisa Katz, übersetzt von Deep Roots. Das Original „Irish Catholic or Czech Jew? John Kerry’s Jewish Roots” erschien auf der Webseite About.com Judaism. (Anm. v. Lucifex: Der Originaltitel wurde seit der Veröffentlichung der Übersetzung auf „As der Schwerter“ offenbar auf „Is John Kerry Jewish or Catholic? John Kerry’s Jewish Roots“ geändert, wie ich bei einer Nachschau auf der Originalseite festgestellt habe; auch das Titelbild ist inzwischen ein anderes.)

John Kerry

Ich hab’ dich reingelegt! Und dich, und dich, und dich.

Selbst die besten Freunde von Senator John Forbes Kerry, eines praktizierenden Katholiken aus Massachusetts (dem Bundesstaat, der Amerikas größte irisch-katholische Bevölkerung enthält), hielten ihn für einen durch und durch amerikanisch-irischen Katholiken,

Die Entdeckung von Kerrys europäisch-jüdischen Wurzeln hat viele Leute überrascht, einschließlich des Senators selbst.

Benedikt Kohn (Urgroßvater)

Benedikt Kohn, der Urgroßvater von Senator John Kerry, wurde um 1824 im südlichen Mähren geboren. Benedikt war als Braumeister erfolgreich.

1868, nach dem Tod seiner ersten Ehefrau, zog er nach Bennisch (das heute Horni Benesov heißt) und heiratete Mathilde Frankel Kohn. Benedikt und Mathilde Kohn waren zwei der nur 27 Juden, die in Bennisch lebten, für das eine Gesamtbevölkerung von 4.200 im Jahr 1880 aufgelistet ist.

Bald nachdem Benedikt 1876 starb, zog Mathilde mit ihren Kindern Ida (7), Friedrich „Fritz” (3) und dem neugeborenen Otto nach Wien.

Fritz Kohn / Fred Kerry (Großvater)

Fritz und Otto zeichneten sich in ihren Studien in Wien aus. Jedoch litten sie wie andere Juden sehr unter dem Antisemitismus, der in Europa zu dieser Zeit vorherrschte. Als Folge davon gaben beide Kohn-Brüder ihr jüdisches Erbe auf und konvertierten zum römischen Katholizismus.

Zusätzlich beschloß Otto im Jahr 1897, den jüdisch klingenden Namen Kohn abzulegen. Er wählte einen neuen Namen, indem er einen Bleistift auf eine Landkarte fallen ließ. Der Bleistift landete auf Irlands Grafschaft Kerry. 1901 folgte Fritz dem Beispiel seines Bruders und änderte seinen Namen offiziell auf Frederick Kerry.

Fred, der als Buchhalter in der Schuhfabrik seines Onkels arbeitete, heiratete Ida Loewe, eine jüdische Musikerin aus Budapest. Ida war eine Nachfahrin von Sinai Loew, einem Bruder von Rabbi Judah Loew, dem als der „Maharal von Prag“ bekannten, berühmten Kabbalisten, Philosophen und Talmudisten, von dem manche sagen, er hätte den Charakter des Golem erfunden. Zwei von Idas Geschwistern, Otto Loewe und Jenni Loewe, wurden in Konzentrationslagern der Nazis getötet.

Fred, Ida und ihr erster Sohn Erich wurden alle als Katholiken getauft. Und 1905 wanderte die junge Familie in Amerika ein. Nachdem sie über Ellis Island eingereist war, lebte die Familie zuerst in Chicago und siedelte sich dann in Boston an. Fred und Ida hatten in Amerika zwei weitere Kinder, Mildred (1910) und Richard (1915).

Fred und Ida lebten in Brookline, wo Fred ein prominenter Mann im Schuhgeschäft wurde und regelmäßig die katholischen Sonntagsgottesdienste besuchte. Fred erzählte es niemandem, und niemand hätte erraten, daß die Familie jüdische Wurzeln hatte.

1921 betrat Fred Kerry im Alter von 48 Jahren ein Bostoner Hotel und schoß sich in den Kopf. Manche sagen, der Selbstmord sei wegen finanziellem Streß oder Depressionen erfolgt. Vielleicht war die Wandlung vom tschechischen Juden zum amerikanischen Katholiken eine zu große und ohne Unterstützung erfolgte spirituelle, psychologische und soziale Veränderung.

Richard Kerry (Vater)

Richard war sechs Jahre alt, als sein Vater Selbstmord beging. Es hieß, daß er die Tragödie bewältigte, indem er sie ignorierte. Richard besuchte die Phillips Academy, die Yale University und die Harvard Law School. Nachdem er im U.S. Army Air Corps gedient hatte, arbeitete Kerry im U.S.-Außenministerium und später im Foreign Service. [Anm. d. Ü.: die amerikanischen Luftstreitkräfte waren ursprünglich bloß eine Zweigorganisation der U.S. Army, wie in Österreich heute noch die „Fliegertruppe des Bundesheeres“ und hießen in der Zwischenkriegszeit „U.S. Army Air Corps“ und im Zweiten Weltkrieg „U.S. Army Air Forces“. Erst 1947 wurden sie als „U.S. Air Force“ zu einer selbständigen Teilstreitkraft neben der Army, der U.S. Navy und dem U.S. Marine Corps.]

Er heiratete Rosemary Forbes, die Begünstigte der Stiftungen der Familie Forbes. Die Familie Forbes häufte im Chinahandel ein riesiges Vermögen an.

Richard und Rosemary hatten vier Kinder: Margery (1941), John (1943), Diana (1947) und Cameron (1950). John, ein Senator von Massachusetts, ist der Nominierte der Demokraten für die Präsidentschaftswahl von 2004. Cameron, der eine Jüdin heiratete und 1983 zum Judaismus konvertierte, ist ein prominenter Bostoner Anwalt.

John Forbes Kerry

1997 erfuhr Außenministerin Madeleine Albright, daß drei ihrer vier Großeltern jüdisch waren. Dann verkündete Wesley Clark, daß sein Vater Jude war. Und nun hat ein Rechercheur entdeckt, daß John Kerry in Wirklichkeit John Kohn ist.

Was soll’s also, daß John Kerry jüdische Wurzeln hat? Wenn die Entdeckung in Europa in den 1940ern gemacht worden wäre, wäre Kerry in ein Konzentrationslager der Nazis geschickt worden. Wenn die Entdeckung in Amerika in den 1950ern gemacht worden wäre, dann wäre Kerrys politische Karriere negativ beeinflußt worden. Heute jedoch scheint die Entdeckung von Kerrys jüdischen Wurzeln belanglos zu sein, und es ist unwahrscheinlich, daß sie das Präsidentschaftsrennen von 2004 beeinflußt.

Die Geschichte von Kerrys jüdischer Vergangenheit ist von Interesse, weil sie die Geschichte vieler europäischer Juden widerspiegelt, die ihr jüdisches Erbe auf dem Weg nach Amerika um die Jahrhundertwende ablegten. Bei der Geschichte fragt man sich, wie viele Amerikaner heute jüdische Wurzeln haben, von denen sie nichts wissen.

*    *    *

Siehe auch Beginner’s Guide to Jewish Genealogy. Get Started Tracing Your Jewish Roots” von Kimberly Powell:

http://anonym.to/?http://genealogy.about.com/od/jewish/a/family_tree.htm

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: