Ein Moment wie im „Heerlager der Heiligen“

camp-of-the-saints

Von Joe Webb, übersetzt von Deep Roots.

Das Original A Camp of the Saints Moment erschien am 11. März 2011 im Occidental Observer.

„In Italien gibt es wirklich eine Panik… niemand weiß, was zu tun ist.“ Dies von einem „Einwanderungsexperten“ in Europa, wie von der NYTimes berichtet: “Revolt Raises Fear of Migration. Lesen Sie über die zigtausenden afrikanischen und arabischen „Immigranten“, dem Euphemismus für illegale Grenzgänger. Manchmal lautet das Lib-Sprech „Migranten.“

Entschuldigen Sie, aber „immigrants“ und „migrants“ impliziert in des Königs Englisch legale Einwanderer. Dies ist noch mehr Neusprech der Liberalen, die, um ihnen gegenüber fair zu sein, mehr daran interessiert sind, sich selbst zu täuschen als uns. Vielleicht beides. Die Noble Lüge.

Die gegenwärtigen illegalen Invasionen von Schwarzen und Arabern nach Europa stellen die erste reale Krise des Liberalismus dar; das heißt, eine existenzielle Krise, keine philosophische. Die philosophische Krise hat sich seit einiger Zeit hinsichtlich des Dogmas von der Rassengleichheit in einem Schneeballeffekt ausgeweitet. Auch dies spitzt sich jetzt zu, wo die Führer von „Großbritannien“, Frankreich und Deutschland alle erklären, daß Multikulti gescheitert ist. Nächstes Jahr werden sie sagen, das „Multi-rassische.“

Vor nahezu 40 Jahren sagte Jean Raspail ihnen in seinem Klassiker Das Heerlager der Heiligen, was zu tun wäre: fangt an, sie zu erschießen. Gebt Bootsladungen der Nutzlosen eine faire Warnung, umzukehren. Wenn sie dem nicht Folge leisten, versenkt das Boot. Das wird die nutzlose „menschliche“ Flut recht schnell abebben lassen. Detto für die Haitianer, die nach Florida „migrieren“. Der Durchschnitts-IQ für Haiti: 67.

Der Westen hat Geld in die Dritte Welt Afrikas zur Rettung der Kinder gepumpt, und zahllose wohltätige Vereinigungen haben um unsere Dollars gebettelt, um die hungernden afrikanischen Kinder am Leben zu halten. Wofür?

Um sie sexuell heranreifen und viele weitere Kinder zeugen zu lassen, für die niemand sorgen kann, und daher soll die weiße Welt in „humaner“ Weise gutes Geld schlechtem hinterherwerfen in dieses bodenlose Loch des dunkelsten Afrika. Ich erinnere mich an eine AIDS-Geschichte in einer unserer Zeitungen vor ein paar Monaten, die die Worte eines AIDS-Kranken enthielt, der all diese teuren Medikamente erhalten hatte, mit Dank an Ihre Geldbörse. Er sagte, daß er sich recht gut fühle, viel besser jetzt, und wieder zum Sex zurückkehren konnte… er war sehr glücklich.

Nehmen Sie den Kuckuck, der seine Eier in die Nester anderer Vögel legt, um sie von einem ahnungslosen Wirt ausbrüten zu lassen, der den Unterschied zwischen einem Kuckucksküken und seinen eigenen nicht erkennen kann. Nicht nur zieht der Idiot die Kuckucksküken auf, sondern die Kuckucksküken stoßen die anderen Küken aus dem Nest… ho ho, gute Reise, Trottel! krächzen die Kuckucke, Mutter und Küken, ihren Zielen zu.

Auf der menschlichen Ebene ist es die größte Schmach, gehörnt zu werden, den Samen eines anderen Mannes als den eigenen aufzuziehen. Männer haben früher wegen solcher Dinge getötet.

Wenn eine ganze Kultur/Gesellschaft gehörnt wird, muß man sich fragen, wie der Gehörnte solch ein Dummkopf werden konnte, solch ein Verlierer, ein Hasenfuß, ein Schwächling, ein Liberaler.

Das ist es, was mit den US-Weißen seit Jahren hinsichtlich der amerikanischen Schwarzen auf Wohlfahrt geschieht, detto mit den Mexikanern, von denen die meisten selbst dann irgendeine Form von Wohlfahrt beziehen, wenn sie arbeiten. Nun sieht Europa sich seinen moslemischen und schwarzafrikanischen Kuckucken gegenüber, allen 55 Millionen, von denen die meisten ebenfalls von Wohlfahrt abhängen. Nicht nur fressen sie aus der weißen Hand, sondern sie beißen sie auch. Unglaublich, wir Weißen verdienen zu sterben, sofern wir nicht anfangen zu schießen und das Haus des Westens zu verteidigen. Raus mit ihnen allen.

Lassen Sie mich hinzufügen, daß der durchschnittliche IQ von Moslems im unteren 80er-Bereich liegt und derjenige von Schwarzafrikanern um 70. Die weiße Welt hat eine fortschrittliche Wirtschaft. Ungelernte Arbeitskräfte werden immer weniger gebraucht. Welches weiße Land kann es sich leisten, Millionen sehr dummer Leute hierzuhaben? Zweitens, das allgemeine moslemische Ziel ist es, uns andere zu bekehren, oder sonst – etwas Schlimmeres als Jehovas Zeugen, und Europa zu übernehmen… entschuldigen Sie… haben Sie ein Hirn? … Oh ja, ich habe beinahe vergessen, daß Sie ein Liberaler sind.

In „Das Heerlager der Heiligen“ war die einzige Person, die bereit war, auf die Hindus zu feuern, die an die Strände der französischen Riviera schwärmten… ein anderer Hindu… der wußte, wer seine Leute waren.

* * * * * * *

Soweit Joe Webb. Hier noch einige Links:

Wir wurden gewarnt von Anne-Kit, die näher auf den Inhalt von Jean Raspails Buch eingeht und ebenfalls Parallelen zu heute zieht;

Jean Raspail: Die Republik verrät das Vaterland, ein Interview in der „Sezession“ zum Sturm aus Afrika;

Jean Raspail in der Jungen Freiheit: Es ist eine Art Fluch

EU-Kommission will Immigration aus Nordafrika fördern in Manfreds „Korrektheiten“

Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: